Wer schreibt hier und worum gehts?


Hallo und herzlich willkommen im Elektrischen Salon! Schön, dass du dich hier her verirrt hast. Wahrscheinlich fragst du dich, was ein elektrischer Salon sein soll, wie du auf diese kuschelige Chaiselongue gekommen bist (mit Tee in der einen und einem Keks in der anderen Hand) und was zum Henker die Katze im Regal zu suchen hat.

Tja, wie du in meinen Salon gekommen bist, kann ich dir nicht sagen, auch wenn es mich natürlich hoch erfreut. Aber keine Angst: Dieser Raum wird dir keinen Elektroschock verabreichen. Mein Salon ist elektrisch, er wird mit Elektrizität betrieben, das ist das ganze Geheimnis. Der Hauch von Steampunk in diesem Namen hat dazu geführt, dass ich ihn wählte. Du bist hier in Sicherheit und unter Freunden – vor allem, wenn du Bücher magst.

Deine Gastgeberin und die Katze im Regal sind übrigens ein und dieselbe Person. Während ich außerhalb des Salons Samantha genannt werde und kurz vor dem Abschluss eines Germanistikstudiums mit angehängter Computerlinguistik stehe, lautet mein Salon-Name einfach Cat, was meinem Wesen ganz gut entspricht. Zwar bin ich eine gute Zuhörerin (wenn man Samantha auf das Aramäische zurückführt, ist das die Bedeutung des Namens), doch bin ich auch am einen Tag verspielt und am anderen kratzbürstig, mal auf Achse und mal den gaanzen Tag auf dem Sofa.

Am liebsten verbringe ich meine Freizeit lesend, wobei ich fast alles verschlinge, was mir in die Finger kommt. Die weit verbreitete Schwäche meiner Generation für glitzernde Blutsauger teile ich nicht, obwohl ich sonst gerne in fantastische Geschichten abtauche.

Meine Leseeindrücke trage ich in den Salon. Ab und zu gebe ich auch mal einen Radiotipp weiter oder verlasse die literarischen Gründe, um einen Film vorzustellen oder einen Waldspaziergang zu machen, von dem ich dann allerlei Funde mitbringe.

Wie alle Katzen liebe ich die Herausforderung; darum sei gewarnt vor schwierigen Romanen aus allen Epochen. Doch auch ein fauler Tag bei leichter Lektüre ist mir stets willkommen.

Wenn du dich ein wenig in meinem Salon umsehen willst, sei mein Gast. Vielleicht möchtest du einen Blick in das Bücherregal des Salons werfen oder die Projekte und Expeditionen bestaunen, die von diesen bescheidenen Räumlichkeiten ausgehen. Für einen genaueren Eindruck empfehle ich aber die Lektüre der Salonprotokolle. Hier ist eine kleine Auswahl:

Der Salon ist eröffnet
Ein Kommentar: "Ulysses und mein literarischer Geduldsfaden"
Eine Liebeserklärung ans Bloggen: I love to blog
Einmal Naturkunde
Vom Buch zum Film: Stolz und Vorurteil

Wenn die Chaiselongue dir immer noch bequem erscheint und du dich hier wohl fühlst, gebe ich dir gerne eine Dauerkarte in Form eines RSS-Feeds.
Solltest du Fragen oder Anregungen haben, schreibe mir doch einfach. Da dies ein elektrischer Salon ist, erreicht man mich am bestem via Email. Sende deine Nachricht an frl.iselin AT gmx PUNKT de und ich werde gerne die Korrespondenz mit dir aufnehmen. Ansonsten freue ich mich wie jede Gastgeberin über Botschaften via Kommentarfunktion.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen