Montag, 3. November 2014

Naturkunde 19. Anton, der Fliegenpilz

Heute mal mit Buch!
Ich bin nämlich zwei Figuren aus diesem Kinderbuch begegnet, das ich für Birthes kleine Abstaub-Reread-Challenge gelesen habe.

Anton der Fliegenpilz ist ein 1979 bei Heyne erschienenes Gedicht über Anton, der auszieht, um eine Frau zu finden. Auf jeder Seite begegnet er anderen Pilzen, von denen man dann das ein oder andere erfährt. Natürlich geht alles gut aus, denn als Anton "schon ganz tränennass" ist, trifft er eine Fliegenpilzdame ganz nach seinem Herzen.


Fliegenpilz
Anton?
Zur Begegnung: Der Bär und ich waren Mitte Oktober wandern auf der Traumschleife 2-Täler-Weg im Hunsrück. Es ging ziemlich viel auf und ab, aber die Strecke, nur 13 km, war wunderschön und abwechslungsreich. Empfehlenswert für Naturfreunde mit festem Schuhwerk!

Direkt als erstes habe ich einen Fliegenpilz gefunden! Er war ziemlich angeknabbert, aber zu erkennen, oder? Auf dem Bild sieht man es nicht, aber da waren richtige Bissspuren drin!
 Der Hut ist etwas klein geraten, aber ich denke mal, das ist trotzdem ein Pilz, den man nicht essen sollte.

Übrigens ist vor allem Ibotensäure dafür verantwortlich, dass der Fliegenpilz für Menschen giftig ist, er enthält aber noch  andere Pilzgifte, die noch nicht erforscht wurden. Ibotensäure greift so ziemlich alles im Körper an, was man braucht, also Finger davon! Aber gestorben ist von Fliegenpilzen allein scheinbar noch niemand.

Klebriger Hörnling
Madame Ziegenbart?
 
Als letztes habe ich an dem Tag einen Klebrigen Hörnling gefunden, oder Ziegenbart, wie dieser Pilz im Anton-Buch genannt wird. Im Buch heißt es, jede Suppe mit Ziegenbart werde ein Genuss, Wikipedia meint, er sei "zwar nicht giftig, aber aufgrund seiner Konsistenz kaum genießbar." Tja. Wenn ihr mal halb verhungert im Wald rumlauft, dann hat scheinbar die Stunde der Hörnlinge geschlagen, sonst nehme man doch lieber Pfifferlinge oder so.


*     *     *     *     *

Illustration Anton, der Fliegenpilz
Illustration von Tini Spiegel

1 Kommentar:

  1. Naturkunde passend zur Lektüre - das ist ja mal schön. :-)
    Ich finde Fliegenpilze ja irgendwie total niedlich. Und es ist natürlich äußerst praktisch, dass sie ein so markantes Aussehen haben, dass eine Verwechslung mit Speisepilzen sehr unwahrscheinlich ist.

    AntwortenLöschen