Donnerstag, 20. November 2014

Jean Craighead George: Julie von den Wölfen

Julie von den Wölfen
Dieses Kinderbuch habe ich für Birthes kleine Abstaub-Reread-Challenge wieder hervor gekramt.

Miyax, die ihre Kindheit bei dem altmodischen Vater verbracht hat, kommt als Zehnjährige zum ersten Mal in Kontakt mit modernen Inuitsiedlungen. Dort nennt man sie Julie und verheiratet sie mit dem scheinbar geistig behinderten Daniel.

Als der, von seinen Mitschülern angestachelt, ihr Gewalt antun will, flieht sie in die Weiten der Tundra. Halb verhungert trifft sie auf ein Wolfrudel und lernt die Körpersprache der Wölfe in der Hoffnung, so etwas Essbares abzubekommen. Ihr Ziel ist San Francisco, wo ihre Brieffreundin Amy wohnt und auf sie wartet.

Doch je länger Miyax in der Wildnis lebt wie ihre Vorfahren und von den Wölfen akzeptiert wird, desto klarer wird ihr, dass die Welt der Bleichgesichter nichts für sie ist.

Durch die einfachen, aber poetischen Bildern wird auch dem Leser immer deutlicher, dass es diese ursprüngliche Natur zu schützen gilt, nicht aus rationalen Überlegungen, sondern um ihrer Schönheit Willen und aus Respekt vor dem Leben.

Wie aus dem verlorenen, zurückhaltenden und leicht quengeligen Mädchen Julie langsam die junge Frau Miyax wird, ist glaubhaft geschildert, ihr Weg zu sich selbst ist schmerzhaft und lehrreich und wunderschön zu lesen.

Autorin Jean Craighead George hat als Forscherin lange das Verhalten von Wolfrudeln beobachtet und kam so auf die Idee zu dem Roman. Das ganze lange erste Kapitel beschreibt, wie Miyax langsam Eingang in das Wolfrudel findet, erst danach erfährt man als Leser, wieso dieses Mädchen alles hinter sich gelassen hat. Dabei lernt man auch einiges über die Inuit.

Während mir besagtes erstes Kapitel ein wenig lang vorkam, war der Rest einfach so toll, dass ich am Ende ganz begeistert war. Ein tolles Kinderbuch für jedes Alter!

*     *     *     *     *

Buch auf Leseliste setzenGeorge, Jean Craighead: Julie von den Wölfen.
Dt. Taschenbuch-Verl, 2000. Erstveröffentlichung 1972.
ISBN: 3-423-07351-9

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen