Montag, 20. Oktober 2014

SuBKultur. Ich habe wieder zugeschlagen...

Subzuwachs im Oktober

Manchmal bin ich so im Überschwang mit meinem Erfolg beim SuB-Abbau, dass ich ausgelassen in die nächste Buchhandlung/zum nächsten Tauschregal laufe und alles mitnehme, was auch nur halb interessant aussieht. Mir scheint, dass ein Fehlerchen in diesem Belohnungssystem sitzt... Aber wo nur ;)

In meinem Regal begrüße ich diesen Monat:
  • Schachnovelle von Stefan Zweig: Als hätte ich nicht schon genug Zweig auf meinem SuB. Aus dem Minitauschregal bei meiner Ärztin.
  • Requiem für einen Hund von Daniel Kehlmann & Sebastian Kleinschmidt: Brauche ich für meine Magisterarbeit. Echt.
  • Der mit dem Wolf tanzt von Michael Blake: Ich habe den Film nur zur Hälfte gesehen, er hat mir aber echt gut gefallen. Vielleicht kann ich das Buch für die Buchverfilmungschallenge benutzen. Aus dem Tauschregal.
  • Die geheime Geschichte von Donna Tartt: Mitbringsel von der Buchmesse.
  • Alle meine Freunde sind Superhelden von Andrew Kaufman: Ebenso.
  • Reinlich & kleinlich?! von Yannik Mahr: Auch das.
  • Die Insel der besonderen Kinder von Ransom Riggs: Wollte ich schon lange lesen und das Buch sieht einfach auch schön aus. Gekauft.
  • Paris - Ein Fest fürs Leben von Ernest Hemingway: Wer hätte gedacht, dass ich mal einn Hemingway freiwillig kaufe? Aber dieser autobiografische Text über das Paris der Zwanziger steht seit der Übersetzung ins Deutsche auf miener Wunschliste.
  • Pygmalion von Bernard Shaw: Zweite-Chance-Buch für den Autor Shaw. Die Story ist ja bekannt, ich kenne nur das vom Autor vorgesehene Ende noch nicht. Aus dem Tauschregal.
  • A Streetcar named Desire von Tennessee Williams: Noch so ein Film, den ich noch nicht gesehen habe. Auch getauscht. Die 'other plays' finde ich erst mal nicht so interessant. Sollte ich?
  • Ediths Tagebuch von Patricia Highsmith: Ich war so begeistert von Tom Ripley, dass ich das aus dem Tauschregal mitnehmen musste.
  • Macunaíma von Mário de Andrade: Das nächste Buch für meinen RL Buchclub. Verspricht, lustig zu werden; ein brasilianischer Klassiker, von dem ich nichts wusste.
  • Tell the Wolves I'm Home von Carol Rifka Brunt: Noch mal Tauschregal. Ein ziemlich erfolgreicher Roman, der noch immer seiner deutschen Übersetzung harrt.

P.S.: Ende des Monats kommt außerdem noch meine Vorbestellung von The slow regard of silent things von Patrick Rothfuss bei mir an.

Bearbeitet um hinzuzufügen: Heute kam, das hatte ich total vergessen, Neverwhere von Neil Gaiman bei mir an. Hatte ich bei Tauschticket gefunden und spontan zugeschlagen.

1 Kommentar:

  1. Haha, das ist wie mein Reflex, dass ich mich am liebsten mit Süßigkeiten belohnen möchte, wenn ich brav ein wenig abgenommen habe. *g*
    Ich bin mal gespannt, wie dir "Die geheime Geschichte" gefällt. Bei mir ist es mittlerweile schon ewig her, dass ich sie gelesen habe (etwa 10 Jahre, schätze ich), aber ich denke mir immer wieder, dass ich sie eigentlich gern nochmal lesen würde. Ich bin mir nur nicht sicher, ob ich sie immer noch mögen würde.

    AntwortenLöschen