Samstag, 28. Juni 2014

Lesemarathon #wklm2014. Tag 6

Guten Morgen!
Unglaublich, dass ich schon gefrühstückt, bereits in meinem Buch gelesen habe und mich dabei auch noch wach fühle! Sonst schlafe ich eher lange und bin ein Zombie, wenn ich mal früher raus muss.

Wilde Reise durch die Nacht ist einfach spitze. Die Geschichte hat Walter Moers von Illustrationen Gustave Dorés abgeleitet, der im 19. Jahrhundert gelebt und Werke wie den Quijote, The Raven oder Gargantua und Pantagruel illustriert hat. Die Bilder sind wunderbar skurril und ich überlege schon, mir einige auszudrucken und zu rahmen.

Ich habe bis auf den neuesten alle Zamonienromane gelesen, aber das hier gefällt mir besser. Der Moers'sche Erzählton passt einfach. Bei den anderen Büchern hat mich dieses schnodderige immer etwas gestört.

Es sollte kein Problem sein, das Buch heute noch zu beenden.

Gleich unternehme ich mal eine ausgedehnte Blogrunde, dazu bin ich diese Woche noch gar nicht so richtig gekommen. Und dann will ich wissen, wie Gustave das Schrecklichste aller Ungeheuer besiegt.

Update ~11:45
So, Wilde Reise durch die Nacht habe ich gerade beendet. Toll! Als Kind habe ich immer aus verschiedenen Stickern in den Alben meiner Freunde Geschichten gebastelt, vielleicht kommt daher ein Teil der Begeisterung.
Ein kurzes Buch, das man auch an einem Tag lesen könnte. Und ich bin so froh, eine Hardcoverausgabe zu besitzen. Es ist recht groß, hat eine Leselitze und die Schrift ist auch groß. Das hat dem ganzen etwas mehr von einem Bildband gegeben, was irgendwie passte.
Übrigens: Dieses Bild von Doré aus Don Quijote kennen bestimmt einige aus Schulbüchern oder dem eigentlichen Buch.
Gustave Doré - Miguel de Cervantes - Don Quixote - Part 1 - Chapter 1 - Plate 1 "A world of disorderly notions, picked out of his books, crowded into his imagination"
Update ~21:45
Ich habe mich jetzt den Tag über doch auf Unikram konzentriert, aber immerhin beinhaltete das, Literatur für meine Prüfungen zusammen zu suchen.
Vielleicht fange ich auch heute noch mit Ugolino an, mal sehen. Je früher ich das angehe, desto besser.

Kommentare:

  1. Ich habe mich mit den Zamonienromanen immer schwer getan. Irgendwie hat mich der Sprachstil gestört, daher hört sich dein neues Buch richtig gut an. Das sollte ich mir mal merken, vielleicht funktioniert es ja doch noch mit Herrn Moers und mir.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich habe mich in Zamonien auch nie so ganz wohl gefühlt. Die Ideen gefielen mir, aber irgendwas passte nicht. Wilde Reise durch die Nacht ist kurz und kurzweilig und auf jeden Fall einen Versuch wert!

      Löschen
  2. oh wow, das bild ist echt klasse..und das Buch klingt super, ich will es auch lesen :) aber muss ich erst mal auf meine Wunschliste setzen und warten bis mein mir auferlegtes Buchkaufverbot rum is :D

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe die Zamonienbücher zwar, aber Wilde Reise durch die Nacht fand ich auch mochte ich auch sehr gerne!

    AntwortenLöschen