Freitag, 16. Mai 2014

SuBKultur. Project 10 Books

Der Wonnemonat Mai hat bei mir einen wahren Kaufrausch verursacht: Ich habe sage und schreibe 9 Bücher gekauft bzw. getauscht! So viel habe ich mir seit Jahren nicht mehr gegönnt.
Dachte ich noch, ich hätte die Buchkaufwut überwunden, haben günstige Gelegenheiten (Bücherflohmarkt, Wühltisch und mein Einstieg bei tauschticket) eine Flut neuen Lesestoffes ausgelöst. Damit muss Schluss sein, will ich meine Fortschritte auf dem Weg zur Spitze des SuB nicht zunichte machen.

Ab und zu bin ich in den letzten Monaten über das Project 10 Books gestolpert. Scheinbar war die erste Leseratte, die dazu angetreten ist, die Vloggerin bethjune327, die ein ähnliches Vorgehen bei Kosmetikbloggerinnen beobachtet hat.

Und so funktioniert das Ganze: Man sucht sich 10 Bücher aus seinem Bücherregal und kauft solange keine neuen Bücher, bis man diesen Stapel komplett gelesen hat. Da es hier für Bücherwürmer um's Ganze geht, versteht sich von selbst, dass das Projekt so schnell wie möglich abzuschließen ist ;)

Bisher konnte ich mich nicht zu diesem Projekt durchringen, weil ich mir die Buchwahl für meine Challenges nicht erschweren wollte. Außerdem hatte ich ja kein Suchtproblem. Nach meinen Rückfall starte ich dann doch durch mit Project 10 Books.

Nach einigem hin und her habe ich mich auf folgende Bücher festgelegt:

Patrick Süskind, Sempé: Die Geschichte des Herrn Sommer
Süskind konnte mich bisher noch immer begeistern und diese Erzählung mit Illustrationen von Sempé liegt vollkommen zu Unrecht ungelesen im Regal.

Erich Kästner: Emil und die Detektive
Dieses Buch habe ich erst vor Kurzem gekauft (ja, diesen Monat). Ich füge es hier nur ein, um endlich...
Erich Kästner: Emil und die drei Zwillinge
...lesen zu können. Letztgenannter Band ist eine Fortsetzung und gehört zu meinen SuB-Uropas. Muss also unbedingt, gerade weil ich eigentlich Kästner-Fan bin, mit dabei sein!

Arthur C. Clarke: 2001. Odyssee im Weltraum
Bei der Wahl dieses Buches komme ich mir besonders schlau vor, denn wem ich hier eigentlich seit Jahren aus dem Weg gehe, ist die Kubrick-Verfilmung. DVD ist vorhanden, nur die Lust fehlt irgendwie. Aber mit der nächsten Buchverfilmungschallenge vor der Tür hat dieses Doppelpack erhöhte Chancen. Erst recht, wenn davon die Beschaffung neuer Bücher abhängt.

Kazuo Ishiguro: The Remains of the Day
Auch einer meiner 5 ältesten ungelesenen Bücher. War Schullektüre (in Auszügen), inzwischen habe ich mich soweit davon erholt, dass ich es tatsächlich noch einmal versuchen will.

Hermann Hesse: Narziß und Goldmund
Noch so ein Buch, dass ich eigentlich schon lange lesen will, es aber einfach nicht getan habe.

Kai Meyer: Seide und Schwert
Und der dritte Uropa.

Lois Gould: Morgantina, die Hexe der Königin
Habe noch nie von Autorin oder Buch gehört, klingt aber echt interessant. Ich will endlich wissen, was sich dahinter verbirgt.

Alberto Manguel: Eine Geschichte des Lesens
Mein Sorgenkind. Die Wuchtigkeit dieses Wälzers hält mich schon viel zu lange vom Lesen ab. Dabei sauge ich Bücher über Buch- und Lesekultur weg wie nix (gerade erst Von Autoren, Büchern & Piraten).

Walter Moers: Wilde Reise durch die Nacht
Beim Kaufen bin ich fest davon ausgegangen, das Buch demnächst zu lesen. Tja. Dabei sieht es so schön aus und auch wenn ich kein ausgesprochener Moersianer bin, mag ich seine Ideen.

Wie immer gibt es eine Übersicht auf meiner Challengeseite – wünscht mir Glück, dass ich in nächster Zeit nicht wirklich mal ein Buch brauche ;)

Kommentare:

  1. Ui, das klingt nach einer ziemlichen Herausforderung. Ich wünsch dir viel Erfolg dabei!
    "Die Geschichte des Herrn Sommer" habe ich vor Ewigkeiten mal gelesen - ein ziemlich schräges Buch, aber ich mochte es. Das könnte ich eigentlich auch nochmal lesen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Natürlich habe ich Das Parfum gelesen, allerdings war ich da etwas zu jung dafür und konnte es nicht richtig würdigen ;) Was mir richtig imponiert hat war ein kleiner diogenes-Band mit drei Geschichten von Süskind, die mir außerordentlich gefallen haben. Ich hoffe, "schräg" wird mir gefallen.

      Löschen
  2. Gerade gestern bin ich per Zufall auf diese Project 10 Books bei youtube gestoßen und habe mich gefragt, wann das bei den Bloggern seine Runden schlägt und ob ich mitmachen soll...
    Bis jetzt kann ich mich aber noch nicht durchringen, da mitzumachen.^^ Dir wünsche ich aber ganz viel Erfolg dabei!

    Puh, ich habe nur den Film „Das Parfüm" gesehen und fand ihn... nun ja... ziemlich fragwürdig. Also meins ist das definitiv nicht. Ich weiß allerdings nicht, inwieweit der Film mit dem Buch übereinstimmt. Nach dem Film hat mir auf jeden Fall jede Lust gefehlt, das Buch dazu zu lesen...

    Das Buch „Eine Geschichte des Lesens" klingt sehr interessant. :)

    AntwortenLöschen