Freitag, 2. Mai 2014

Initiative ergreifen. Petition für eBooks in Bibliotheken zeichnen

Ihr habt bestimmt in den letzten Tagen von dem Streit um das E-Book-Angebot in Bibliotheken gehört: Die Bibliotheken möchten ihren Kunden gerne ein möglichst breites Angebot an E-Books bieten, können das aber nicht, weil hohe Lizenzen und rechtliche Unsicherheiten ihnen im Weg stehen. Das führt die EBLIDA (European Bureau of Library, Information and Documentation Associations) auf ein unzeitgemäßes Urheberrecht zurück. 

Darum wurde eine Petition gestartet, die Folgendes fordert:

"Daher fordern 65.000 Bibliotheken und ihre 100 Millionen Nutzer und Nutzerinnen die EU auf, ein präzises, aktualisiertes Urheberrecht zu entwickeln, das Bibliotheken ermöglicht, ihre Kernaufgaben auch im 21. Jahrhundert zu erfüllen: allen Bürgerinnen und Bürgern der EU Zugang zum Reichtum an menschlichem Wissen zu bieten, egal ob in der Bibliothek, außerhalb oder online. 
Konkret wollen wir:
• unseren Bibliotheksnutzerinnen und Nutzern die neuesten E-Books, so wie die neuesten gedruckten Bücher, anbieten
• E-Books zu fairen Preisen und angemessenen Konditionen erwerben
• dass alle Bürgerinnen und Bürger – unabhängig von Einkommen oder anderen Kriterien – vom ungehinderten  Zugang zu E-Books in Bibliotheken profitieren
• dass Autorinnen und Autoren eine faire Vergütung für das Ausleihen  ihrer E-Books erhalten.
Wir brauchen einen europäischen Urheberrechtsrahmen, der diese Zwecke erfüllt und es Bibliotheken ermöglicht, E-Books zu erwerben und zu verleihen."
Die Petition braucht noch 1150 Stimmen. Hier kann man sie unterstützen.
Und weitersagen ;)

Kommentare:

  1. Oje, da ist die Initiative ziemlich ins Stocken gekommen. Ich hab die schon vor ein paar Tagen unterzeichnet und bilde mir ein, dass da auch nicht mehr so viel mehr gefehlt haben. :-(
    Wobei ich keine großen Hoffnungen hege, dass es viel bringt, wenn es ja von den meisten Verlagen und auch vom Börsenverein so starken Gegenwind gibt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Umso wichtiger, das weiter zu sagen, oder?
      Natürlich hat eine Petition keine direkten Auswirkungen, aber man muss doch wenigstens mal seine Meinung kundtun; das wird sicher ein langer Prozess, bis sich da was tut, da stimme ich zu. Aber nur meckern hilft gar nicht, der Druck der Öffentlichkeit kann auf Dauer nicht ignoriert werden.
      Gut, dass du schon unterschrieben hast, ich habe das Logo ein paar mal gesehen, aber erst gestern tatsächlich mal drauf geklickt :)

      Löschen