Donnerstag, 1. Mai 2014

Begleittext Mai. Die Mischung macht's

Es ist wieder soweit! Ein neuer Monat, ein neuer Bücherstapel!

Was ich lesen möchte

Begleittext Mai ohne die beiden letztgenannten

Ich ordne mal der Wichtigkeit nach, denn einige Bücher habe ich nur auf Zeit.


Bibliotheksbeute
Linguistische Promenade von Alwin Frank Fill (Goodreads)
Der Untertitel verspricht "Eine vergnügliche Wanderung durch die Sprachwissenschaft von Platon bis Chomsky" und scheint mir die perfekte, kurzweilige Auffrischung von Studienwissen zu sein, die ich vor meinen Prüfungen gebrauchen kann.
Von Autoren, Büchern & Piraten von Detlef Bluhm (Goodreads)
Noch ein Sachbuch, diesmal über Buchkulturgeschichte. Auf der Suche nach einem Thema für meine Magisterarbeit habe ich gemerkt, dass mich auch Raubdrucke und Lesekultur wirklich interessieren.


Ein Jahr mit Nobelpreisträgern
Buddenbrooks von Thomas Mann (Goodreads)
Vor Jahren gekauft und sogar mal die ersten hundert Seiten gelesen, aber nie den Rest... Das muss ich vor meinem Abschluss als Germanistin unbedingt noch schaffen!
Cashel Byrons Beruf von George Bernard Shaw (Goodreads)
In meinem Regal stehen noch die Werke von 8 Nobelpreisträgern, also habe ich beschlossen, zu losen. Der Roman über den Boxer wäre nicht mein Favorit gewesen, aber nun ja. 

Sonst so
The talented Mr. Ripley von Patricia Highsmith (Goodreads)
Als Stellvertreter der Pulp-Genres für die Literary Exploration Challenge. 
The Book of Merlyn von T. H. White (Goodreads)
Müsste ich eigentlich lesen, da ich ja nun schon zum zweiten mal die anderen Bände von Der König auf Camelot angehört habe. Dieser fünfte Band soll sich allerdings in vielen Parts wiederholen und etwas unübersichtlich sein – kein Wunder, wurde er doch posthum veröffentlicht. Jedenfalls steht das Buch bei uns in der Anglistik (darum auch der englische Titel). Immerhin mit Bildern ;)
Die Zwölf von Justin Cronin (Goodreads)
Anfang April habe ich Der Übergang beendet und will jetzt natürlich die Fortsetzung lesen. Mal schauen, ob ich dazu komme und das eBook dann auch via Onleihe erhältlich ist.

Was ich schreiben möchte

Es soll mit der Naturkunde für Anfänger weitergehen, allerdings jetzt nur noch jeden zweiten Montag. Außerdem kommen die Rezensionen für:
Menschenkind von Toni Morrison (Goodreads)
Trainspotting von Irvine Welsh, Vergleich mit Film (Goodreads)
Traumnovelle von Arthur Schnitzler, Vergleich mit Film (Goodreads)
Der Übergang von Justin Cronin (Goodreads)
Ein Morgen grünes Gras von W. B. Yeats (Goodreads)

Kurzrezensionen der Hörbücher:
Die Kerze im Wind von T. H. White (Goodreads)
Ismael und der Auftritt der Seekühe von Michael Gerard Bauer (Goodreads)
Kennen wir uns nicht? von Sophie Kinsella (Goodreads)


Kommentare:

  1. Ich habe genau die gleiche Ausgabe von den „Buddenbrooks"! Ich finde die so schön. :) Habe das Buch allerdings noch nicht gelesen...
    Die Bücher, die du unter „Bibliotheksbeute" vorgestellt hast, klingen auch sehr interessant. Da bin ich mal gespannt, was du zu denen sagst.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Konnte bei der Ausgabe auch nicht nein sagen, obwohl mich der Umfang des Buches schon damals abgeschreckt hat. Leider Mängelexemplar, allerdings ist für mich der einzige Mangel an dem Buch der ätzende 'Mängelexemplar'-Stempel...

      Löschen
  2. Ich bin gespannt auf "Menschenkind". Im letzten Semester habe ich "A Mercy" von Toni Morrison gelesen und war begeistert. Die "Buddenbrooks" kann ich leider nicht empfehlen :D Ich kenne auch keinen, dem das Buch wirklich gefällt, sogar meine Deutschlehrerin mochte es nicht :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch eher Heinrich Mann-Fan, Thomas war nie mein Fall. Das Buch ist für mich aber Pflicht... Allerdings verteidigt eine meiner Freundinnen die Buddenbrooks immer, wenn ich schon präventiv dagegen wettere - es gibt sie also doch, die Thomas Mann-Bekloppten ;)

      Löschen
  3. Buddenbrooks steht auch noch auf meinem SuB. :) Bisher kenne ich von Thomas Mann "Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull", was zu meinen Lieblingsbüchern zählt, sowie einige Kurzgeschichten. Da hat er mich eigentlich angesprochen. Ich hoffe, Buddenbrooks wird mir auch gefallen. (Die Filme zumindest mochte ich sehr!)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe es auch schon mit Felix Krull versucht, aber... nicht mein Ding. Und Tod in Venedig, wobei das ja als Novelle ganz gut zu verkraften ist (im Gegensatz zum Film). Den Buddenbrooks-Verfilmungen bin ich extra aus dem Weg gegangen, damit ich möglichst wenig von der Handlung weiß. Aber wenn ich das Buch ausgelesen habe, möchte ich auf jeden Fall den Vergleich wagen.

      Löschen