Samstag, 1. März 2014

Begleittext März

Schon wieder ist ein Monat um. Wo geht nur die Zeit hin? Ich hatte so viel zu lesen, dass es mit meinem Vorsatz, weniger zu lesen, langsam schlecht aussieht.
Im Februar habe ich sechs Bücher beendet und lese auch noch an mehreren. Also ist ganz von selbst alles zum Alten übergegangen. Was soll's, das Wenigerlesen ist halt nichts für mich! Das hätte ich auch gleich wissen können ;)

Für den März habe ich mir folgende Bücher herausgesucht:

Stolz und Vorurteil

Schon gestern habe ich mit Stolz und Vorurteil angefangen. Für die Buchverfilmungschallenge eignet sich das ja auch ganz ausgezeichnet. Über die Jahre bin ich zu einer Austenhalbexpertin geworden, ohne je eines ihrer Bücher gelesen zu haben – außer Northanger Abbey, das habe ich mal als Lesung gehört. Austen ist mir echt smpathisch und ich freue ich mich auf diesen Klassiker.



Der missratene Ritter
Ein weiteres Mal geht es in's mittelalterliche England oder Gramarye, wie es so schön heißt. Natürlich lausche ich gerne ein weiteres Mal gebannt Jochen Malmsheimer, wenn er mit Der missratene Ritter den dritten Teil der Camelotreihe liest.

Finstere Orte

Etwas für mich vollkommen Untypisches steht mir auch bevor: Für die Literary Exploration Challenge, bei der es verschiedene Genres zu erkunden gilt, lese ich Finstere Orte von Gillian Flynn, die ja in Deutschland erst vor kurzem mit Gone Girl eingeschlagen ist. Normalerweise bin ich kein besonderer Fan von Thriller, Krimi & Co. und würde das Buch also ohne Challenge nicht lesen. Das ist das Tolle an dieser Challenge, sie bringt einen auf wirklich literarisch unbekanntes Terrain.
Sowohl für Gone Girl als auch für Finstere Orte sind übrigens Verfilmungen am Start.

Das Mädchen Orchidee
Zuletzt kommt noch eine Nobelpreisträgerin ins Spiel: Pearl S. Buck mit Das Mädchen Orchidee. Ich kannte die Autorin nicht, bis mir mein spendierfreudiger Nachbar das Buch schenkte. Einige Tage zuvor hatte ich eine Doku über die letzte Kaiserin von China gesehen und habe das Buch nur deshalb gerne behalten (sonst lehne ich aus Platzmangel auch öfters eine Spende ab). Ich bin sehr gespannt!

Außerdem erwarten euch Rezensionen von The Hound of the Baskervilles, Das Grab der Leuchtkäfer und Verlockung.

Mal sehen, was sonst noch so meinen Weg kreuzt! Euch einen schönen März!
Schaut einer von euch die Oscarverleihung? Ich mag die da betriebene Selbstbeweihräucherung und die ganze Werbung nicht, aber ich setze gerne vorher auf die Gewinner: Hier gibt es eine Liste zum Ankreuzen der Favoriten und ein Oscar Bingo. Verlockend...

1 Kommentar:

  1. Meine Mutter hat einige Bücher von Pearl S. Buck und ich glaube, "Das Mädchen Orchidee" ist auch dabei. ich bin also gespannt, wie dir der Roman gefällt. Vielleicht schnapp ich mir das auch noch für die Challenge.

    Die Oscarverleihung werde ich mir nicht anschauen - dafür, dass das so spät ist, dauert mir das einfach zu lang und mag auch die ganze Werbung und die zig Dankesreden nicht. Ich werd dann einfach am Montag die Gewinner nachlesen.

    AntwortenLöschen