Sonntag, 23. März 2014

7D7B mini. Tag 4


Morgähn. Ich konnte nicht mehr einschlafen...

Stand von gestern
Das Mädchen Orchidee: 440/440 Seiten (+218)
Auf zwei Planeten: 251/421 Seiten
A long way down: 122/342 Seiten (+29)

Mein Freund und ich konnten gestern noch ein bisschen in A long way down lesen und das erste Drittel beenden. Mir gefällt's bisher, aber ich lese ja auch vor und versuche, den vier Protagonisten, aus deren Perspektiven die Geschichte erzählt wird, eine eigene Stimme zu geben. Auch wenn die Kritiken bisher nicht gerade überschwänglich sind, freue ich mich auf die Verfilmung, die im April ins Kino kommt.

Emma Watson
Ich weiß noch nicht, ob ich heute ernsthaft versuchen will, den Laßwitz zu Ende zu hören, oder ob ich das vierte Buch im Bunde, Emma Watson, beginnen soll... Ich versuche erst mal letzteres, denk ich.

Update ~14:00

Habe den Jane Austen Verschnitt nach wenigen Seiten aufgegeben. Nachdem ich nun die richtige Jane Austen erst vor kurzem gelesen und geliebt habe, kann dieser Reboot mich nicht reizen.

Stattdessen habe ich dann doch schon viel von Auf zwei Planeten gehört und schaffe bestimmt den ersten Teil. Jippie! Außerdem bin ich auch mit A long way down weiter gekommen.

Stand von gestern
Auf zwei Planeten: 351/421 Seiten (+100)
A long way down: 157/342 Seiten (+35)


Update ~16:00 
Halleluja. Brauche jetzt doch mal ne Pause vom Mars ;)

Da ging es zuletzt recht wild zu und die Marsianer und Menschen bekriegen sich wegen eines Missverständnisses. Die armen Martier glauben, die Menschen sind vielleicht doch noch nicht bereit für den Fortschritt, den ihnen die Außerirdischen bringen wollten... Die armen Martier! Dabei hatten sie sich so darauf gefreut, die Menschheit zu ihren Freunden zu machen :)

Ich suche mir also ein weiteres Buch aus...
Nun denn, ich wollte eigentlich was kurzes reinschieben, das ich womöglich noch heute beenden könnte. Aber ich habe mich ganz anders entschieden: Es wird Der Übergang von Justin Cronin. 

Der Übergang (Der Übergang, #1)Zum Inhalt (Onleihe):
Die Welt, wie Sie sie kennen, wird es nicht mehr geben! Bevor sie das Mädchen von Nirgendwo wurde, das Mädchen, das plötzlich auftauchte, die Erste und Letzte und Einzige, die tausend Jahre lebte, war sie nur ein kleines Mädchen aus Iowa und hieß Amy. Amy Harper Bellafonte. Das Mädchen Amy ist gerade einmal sechs Jahre alt, als es von zwei FBI-Agenten entführt und auf ein geheimes medizinisches Versuchsgelände verschleppt wird. Man hat lange nach Amy gesucht: der optimalen Versuchsperson für ein mysteriöses Experiment, das nichts Geringeres zum Ziel hat, als Menschen unsterblich zu machen. Doch dann geht irgendetwas schief, völlig schief. Von einem Tag auf den anderen rast die Welt dem Untergang entgegen. Und nur eine kann die Menschheit vielleicht noch retten: Amy Harper Bellafonte.
So habe ich nach langer Zeit mal wieder ein eBook zur Hand ausgeliehen. Aber über 1000 Seiten (*schluck*) sieht man nicht jeden Tag... Bei 14 Tagen Ausleihe wird das echt knapp. Aber ich denke mal, das wird ziemlich spannend und dadurch schnell wegzulesen.

Update ~20 Uhr
Also, das mit der Ausleihfrist gibt kein Problem; hab schon die ersten 90 Seiten durch und mag das Buch sehr. Alles ist mysteriös und düster und in einer guten Sprache geschrieben. Bis jetzt echt top!

Update ~21:30 Uhr
Der Tag neigt sich dem Ende und ich bin wirklich zufrieden mit meiner Leseleistung *freu* Für einen letzten Stand ist es noch zu früh, ich werde noch etwas weiter lesen, bevor bei mir die Schotten dicht gemacht werden.

In der Zwischenzeit habe ich noch weiter in Der Übergang gelesen und mich gebührend gegruselt und gewundert, was da eigentlich abgeht. Ich könnte noch ewig weiter lesen, denn es ist schon spannend, aber morgen geht der Alltag wieder los und dann habe ich allerlei zu erledigen.

Jedenfalls hatte ich viel Spaß bei der ganzen Aktion und freue mich schon auf ihre "große Schwester" im April!

Kommentare:

  1. Jane Austen ist einfach die Beste. ;) Aber das Buch an sich klingt sonst sehr interessant.

    AntwortenLöschen
  2. Mit "Der Übergang" hast du dir ja einen richtigen Wälzer geholt, wenn ich das richtig in Erinnerung habe. Aber eine Abwechslung ist das tatsächlich - geht ja in eine ganz andere Richtung als deine bisherigen Bücher. Ah, ich sehe grade, dass du das Buch ja als Ebook hast (ich hätte wohl mal gleich deinen Beitrag fertig lesen sollen, bevor ich mit dem Kommentieren beginne *g*) und das liegt ja viel besser in der Hand. So dicke Bücher lese ich mittlerweile auch nicht mehr gerne in gedruckter Form.
    Ich freue mich, dass du hier dabei warst und vor allem auch, dass wir uns zur Osteraktion wieder sehen :)

    AntwortenLöschen