Samstag, 22. März 2014

7D7B mini. Tag 3

Heute konnte ich mal ausschlafen! Super, denn ich will neben dem Lesen auch mein neues britisches Backbuch ausprobieren!


Das habe ich vor wenigen Tagen entdeckt und konnte nicht widerstehen.

Ich werde heute Stem Gingernuts ausprobieren, echte Kalorienbomben, aber immerhin mit Ingwer ;)

So habe ich dann auch was zum Knabbern (wenn alles gut geht), wenn es bei Das Mädchen Orchidee zu den dramatischeren Stellen kommt. Da Tsu Hsi (heute schreibt man wohl eher Cixi, ich versuche mal rauszufinden, wie das überhaupt richtig gesprochen wird) die letzte große Kaiserin von China war und sich bis jetzt schon allerhand Konfliktpotenzial im Roman aufgebaut hat, werde ich wohl bald Nervennahrung brauchen.

Stand von gestern
Das Mädchen Orchidee: 222/440 Seiten
Auf zwei Planeten: 251/421 Seiten
A long way down: 93/342 Seiten



Update ~14:30 Uhr

Lesen konnte ich gerade mal 50 Seiten in Das Mädchen Orchidee, aber gebacken habe ich bereits und das Ergebnis für gut befunden.
Für Ingwerfreunde und Teatimeliebhaber sind diese Biscuits ein Muss! Ich habe es etwas abgeändert, weil eingelegter, kandierter Ingwer mir zu etepetete ist; ich mag's lieber leicht scharf und erfrischend:

Für 18 Kekse habe ich 175g Mehl, 1TL Backpulver, 1TL gemahlenen Ingwer, 1 Natrontablette und 100g Zucker gemischt. Dann kamen 57g Butter und 42g Zuckerrübensirup in die Pfanne, wurden auf Stufe 1 geschmolzen und ordentlich verrührt. Ich habe 18g Ingwer in kleine Stücke gehackt, ein halbes Ei dazu gegeben, und dann den Sirup zu dem Mehlgemisch und zuletzt den Ingwer-Ei-Mix dazu getan. Ab in den auf 170°C vorgeheizten Ofen, 15 Minuten reichen. Auskühlen lassen – wenn sie aus dem Ofen kommen, sind die Kekse eher biegsam, werden aber, je länger man sie auskühlen lässt, mit der Zeit richtig knusprig. Passen einfach perfekt zu englischem Tee.

Update ~18 Uhr

Habe bis jetzt ausschließlich weiter in Das Mädchen Orchidee gelesen und denke, dass ich die restlichen 60 Seiten auch noch schaffe. Nachdem mich das Yehonala-Mädchen anfangs recht kalt gelassen hat, finde ich die turbulente Endzeit des Kaiserreichs super spannend. Intrigen und Aufruhr, ahoi!

Update ~20:30 Uhr

Oje, am Ende von Das Mädchen Orchidee wurde ich ganz schön traurig. Was für ein faszinierendes Buch! Wenn auch Cixi, die Kaiserin, positiver dargestellt wird, als es allgemein der Fall ist. Ich kenne mich nicht damit aus, aber alles, was ich bisher von ihr gelesen oder im Fernsehen gesehen habe, war deutlich düsterer. Aber im kurzen Nachwort der Autorin wird überdeutlich, dass sie eine große Philanthropin war und an das Gute im Menschen in jeder Hinisicht glaubte – das Nachwort ist im Kalten Krieg verfasst worden und somit ein starker Appell an die Menschlichkeit der Leser. Heute könnte man so was nicht mehr schreiben; die Menschen sind zynisch geworden... Ich brauche eine Pause, bin ganz melancholisch gerade.

Kommentare:

  1. Ui, du hast ja schon richtig viel geschafft! :) Mit Ingwer werde ich nicht so recht warm, aber die Plätzchen sehen köstlich aus! :) Dann wünsche ich dir jetzt viel Spaß beim Lesen und Kekse knabbern!

    AntwortenLöschen
  2. Das Rezept hört sich toll an. Das muss ich dann auch mal ausprobieren.
    Viel Spaß beim Lesen und Kekse futtern.

    AntwortenLöschen
  3. Die Kekse hören sich gut an (ich mag frischen Ingwer auch ganz gern im Essen), aber ich bin zu bequem, um das Rezept nachzubacken. *schäm*
    Von Pearl S. Buck habe ich hier im TuB auch ein Buch, ich bin mir sicher, aber es ist nicht "Das Mädchen Orchidee". Gefällt Dir der Schreibstil?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Am Anfang war er mir etwas zu blumig, aber nach Kurzem schon hatte ich mich daran gewöhnt und jetzt fließen die Sätze unter meinen Augen nur so dahin. Ich würde es einfach mal mit ihr versuchen. Ich habe auch noch einen anderen Roman von Buck und den möchte ich jetzt umso mehr lesen, obwohl ich das Cover scheußlich finde :)

      Löschen
    2. Ich habe nachgeschaut: "Die Frauen des Hauses Wu" habe ich von Pearl S. Buck auf dem TuB.

      "Das Märchen Orchidee" klingt jedenfalls auch interessant, ich werde es mal auf die Merkliste setzen... :)

      Löschen