Mittwoch, 4. Dezember 2013

Book Playlist Challenge Day 25: Name a book you've read in the past that still remains with you today. (Old School)

The Lord of the RingsGanz klar: Der Herr der Ringe. Hat mich beim ersten Lesen auf eine Weise ergriffen, die selbst ich olle Leseratte nicht kannte. Ich lese das Buch immer auf die eine oder andere Art in verschiedenen Sprachen und Medien. Es ist das einzige Buch, das ich in vierfacher Ausführung besitze (deutsche Einzelbände, deutsche Gesamtausgabe, englische Gesamtausgabe und englisches Hörbuch). Bei jedem Lesen entdeckt man etwas Neues. Mit Tolkiens Werk werde ich mich wohl mein Leben lang befassen können. Auch seine linguistischen Leistungen interessieren mich, seine Essays und seine ganze Erzähltheorie finde ich faszinierend. Vielleicht studiere ich unter anderem deswegen Literatur und Linguistik. Im Herr der Ringe blättere ich genauso, wenn es mir schlecht geht wie wenn ich mich an etwas von früher erinnern möchte; es hat mich von all meinen Büchern bestimmt am stärksten beeinflusst und geprägt.

Kommentare:

  1. Hach. Mich hat dieser Roman auch auf eine ganz besondere Weise ergriffen. Das ist schon wirklich ein besonderes Buch.
    Allerdings habe ich ihn bislang noch nie auf Englisch gelesen, das sollte ich unbedingt einmal nachholen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unbedingt! Es ist wunderschön. Tolkien war ja sehr sprachbewusst, da sitzt einfach alles. Nur manchmal ist es seltsam, wenn absichtlich veraltete Wörte verwendet werden. Zum Beispiel in der berühmten Moriaszene steckt hinter "Flieht, ihr Narren!" das etwas archaische "Fly, you fools!"

      Löschen