Donnerstag, 28. November 2013

Book Playlist Challenge Day 19: Name a book you've read that's either with a specific religion as a focus or something with a heavy moral/social issue in its backdrop.

Die Bibel nach Biff: Die wilden Jugendjahre von Jesus, erzählt von seinem besten FreundIch mag alternative, weniger strenge biblische Geschichten, in denen Jesus ein 'echter' Mensch ist. Ein solches ist Die Bibel nach Biff und dazu noch urkomisch. Schon gewusst, dass Jesus den Kaffee erfunden hat? Oder dass er nie Kater bekam? Oder dass sein bester Kumpel Biff war? Dann empfehle ich Die Biff nach Biff (Lamb: The Gospel According to Biff, Christ's Childhood Pal). Man erfährt nicht nur von den "wilden Jugendjahren" des Gottessohnes, wie der deutsche Untertitel verspricht, sondern die ganze Geschichte - bis zum bitteren Ende.

Zum Einen hat es sicher Spaß gemacht, die weißen Flecken auf der biographischen Karte Jesu auszumalen: Obwohl Jesus Gottes Sohn war und somit in etwas anderen Sphären schwebte, war er auch ein Mensch und ein junger dazu. Er hat Dummheiten begangen, doch die einzige, die es in die Bibel geschafft hat, ist die Zerstörung des Tempels zu Jerusalem. Außerdem war seine Liebe so groß, dass er tote Eidechsen wieder zum Leben erwecken wollte.
Zum Anderen reizt es doch auch, den bekannten Teil des Lebens Jesu zu echtem Leben zu erwecken. Wie war das mit Maria Magdalena? Haben die Jünger die ganzen Gleichnisse nicht etwas seltsam gefunden (Hint: Und wie!)?

Ich finde, gerade so fantasievolle Ausmalungen biblischer Legenden eignen sich dafür, das Christentum am Leben zu halten. Es bringt mich jedenfalls mehr zum Nachdenken als wenn ich in der Bibel lese. Die Distanz dieser uralten Worte ist zu groß.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen